Aktionsplan Energieeffizienz

Mit dem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) unternimmt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie den Versuch, nicht nur den Bürger, sondern auch Firmen und Unternehmen zu motivieren, Energie besser zu nutzen und effizienter mit ihr umzugehen.

Aktionsplan Energieeffizienz

Der NAPE stellt eine umfassende Strategie dar, mit der dazu beigetragen werden soll, dass Deutschland seine Effizienz- und Klimaziele erreicht und bis 2020 Energie in Höhe von 390 bis 460 Petajoule einspart. Besonders wird in diesem Aktionsprogramm auf den Ausbau der Informations- und Beratungsangebote Wert gelegt. Dabei wird argumentiert: Nur wenn der Unternehmer weiss, wo Energieeinsparpotential vorhanden ist, kann dieses auch genutzt werden. In einer Vielzahl von Haushalten und Unternehmen ist nicht bekannt, wieviel Energie verbraucht wird. Allenfalls liegen grobe Angaben oder auch Schätzungen vor. Genauso fehlt das Wissen, mit welchen Methoden bzw. Maßnahmen der Energieverbrauch und die Kosten gesenkt werden können. Im Rahmen des Aktionsprogramms sollen mit Hilfe einer Energieberatung rentable Möglichkeiten der Energieeinsparung aufgezeigt werden und gleichzeitig damit Fehlinvestitionen vermieden werden.

EnergiemanagementDoch für eine genaue Analyse des Energieverbrauchs ist eine detaillierte Datenerfassung notwendig, die auf das jeweilige Unternehmen abgestimmt ist. So sind bei einem Dienstleistungsunternehmen andere Anforderungen an die Datenerfassung bezüglich des Energieverbrauchs zu stellen als bei einem produzierenden Unternehmen, dessen Maschinen einen Großteil der vom Unternehmen bezogenen Energie bedürfen. Für dieses Energiedatenmanagement bieten sich spezielle Analytiksysteme an, die auf das Bedürfnis der jeweiligen Firma zugeschnitten sind und die diverse Möglichkeiten zur Datenerfassung im Bereich Energieeffizienz bereithalten. Individuell abgestimmt auf die Anforderungen ist mit dem intelligenten Energiedatenmanagement sowohl der grundlegende Bericht mit manueller Datenerfassung als auch die detaillierte Analyse auf Maschinenebene möglich. Die verschiedenen Energiedatenmanagementfunktionen und Analysetools sind in vier Pakete geschnürt, mit denen eine schnelle, kostengünstige Lösung angeboten werden kann – aber auch für den Bedarf eines hochentwickelten Energiedatenmanagementsystems steht die passende Lösung bereit.

Ohne konkrete Daten über den Energieverbrauch fehlt das Wissen – und damit auch die Grundvoraussetzung – zur Steigerung der Energieeffizienz. Letztendlich schlägt sich die optimierte Energienutzung und deren Einsparung auf den Erfolg und den Gewinn des Unternehmens nieder. So äußert sich das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im NAPE dahingehend, dass Investitionen in Energieeffizienz für Unternehmen nicht nur Energiekosten einspart, sondern auch ihre Wettbewerbsfähigkeit stärkt und Rendite erwirtschaftet.