Strom spa­ren mit Smart Home

Smar­te Pro­duk­te wer­den immer belieb­ter. Wenn man sich den Markt ein­mal anschaut, erschei­nen immer mehr Pro­duk­te, die mit dem hei­mi­schen WLAN ver­bun­den wer­den kön­nen. Doch Smar­te Pro­duk­te sehen nicht nur gut aus und sind prak­tisch, man kann damit auch noch eine Men­ge Geld spa­ren. In die­sem Arti­kel soll geklärt wer­den, was Smart Home über­haupt ist und wie man das nut­zen kann und wie sich dadurch Kos­ten spa­ren kön­nen.

Strom spa­ren mit Smart Home

Was ist Smart Home?

Ein Smart Home ist ein Haus­halt, in wel­chem Pro­duk­te sind, wel­che mit dem hei­mi­schen Inter­net ver­bun­den sind. Die­se kön­nen sich über das Smart­pho­ne oder über Smar­te Laut­spre­cher steu­ern und ein­stel­len las­sen. Am Anfang wer­den einem Smar­te Gerä­te sehr teu­er erschei­nen, was sie auch sind, aber sol­che Gerä­te sind eine lang­fris­ti­ge Anschaf­fung und kön­nen einem neben dem Geld auch viel Zeit erspa­ren.

Smart Home kann schon am Haus­ein­gang anfan­gen, indem es auto­ma­ti­siert das Tür­schloss ent­rie­gelt dadurch, dass es per GPS erkennt, ob man sich davor befin­det. Durch z. B. Bewe­gungs­sen­so­ren kön­nen anschlie­ßend die Lam­pen ange­schal­tet wer­den, sobald man sich im Raum befin­det.

Wie kann man damit Strom spa­ren?

Gera­de im Bereich der Beleuch­tung und der Behei­zung las­sen sich Kos­ten spa­ren. Denn die Smar­ten Glüh­bir­nen sind LED Bir­nen, wel­che einen gerin­gen Ver­brauch haben und kön­nen intel­li­gent reagie­ren. Möch­te man Bei­spiels­wei­se ein gemüt­lich ein Buch in sei­nem Lieb­lings­ses­sel lesen, kann man per Sprach­be­fehl oder per Knopf­druck alle ande­ren Leuch­ten deak­ti­vie­ren. Das glei­che gilt auch, wenn man mal unter­wegs ist und ver­ges­sen hat das Licht aus­zu­ma­chen. Mit dem Smart­pho­ne kann dies ein­fach nach­ge­holt wer­den.

Auch kön­nen sämt­li­che Gerä­te Zeit­ge­steu­ert wer­den. Die Hei­zung kann zu bestimm­ten Uhr­zei­ten an- und aus­ge­schal­tet wer­den. Eben­so kann sie über Sen­so­ren erken­nen, ob gera­de gelüf­tet wird oder nicht. Je nach dem kann sie sich dann auto­ma­ti­siert an- und aus­schal­ten.

Smart Home sieht aber auch schön aus

Smar­te Pro­duk­te sind natür­lich nicht nur dazu da, um Strom zu spa­ren. Sie sind nütz­lich und sehen gut aus. Beson­ders beein­dru­ckend ist es immer wie­der, wenn man far­bi­ge LED Lam­pen besitzt, sodass man den Raum in ver­schie­de­nen Stim­mun­gen beleuch­ten kann. Wenn man mal rich­tig ent­span­nen möch­te, setzt man sich in sei­ne Whirl­wan­ne und schal­tet die LED Leis­ten ein, um den Tag rich­tig aus­klin­gen zu las­sen.

Bevor man sein zu Hau­se in ein Smart Home umwan­deln möch­te, soll­te man sich aber über die diver­sen Her­stel­ler infor­mie­ren. Mitt­ler­wei­le gibt es immer mehr Her­stel­ler die­ser Pro­duk­te, aber nicht jeder ist mit allem Kom­pa­ti­bel.