Erdgaseinsatz in der Chemieindustrie

Erdgaseinsatz in der Chemieindustrie

Nach § 51 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. d Energi­eStG wird eine Steuer­ent­las­tung auf Antrag für nach­weis­lich ver­s­teuerte Energieerzeug­nisse gewährt, die von einem Unternehmen des Pro­duzieren­den Gewerbes i.S. des § 2 Nr. 3 des Strom­s­teuerge­set­zes (Strom­StG) gle­ichzeit­ig zu Heizz­weck­en und zu anderen Zweck­en als als Heiz- oder Kraft­stoff ver­wen­det wor­den

Weiterlesen
Veranlagungszeitraumübergreifende Versteuerung - und das noch nicht abgerechneten Erdgas

Veranlagungszeitraumübergreifende Versteuerung — und das noch nicht abgerechneten Erdgas

Eine ver­an­la­gungszeitraumüber­greifende Ver­s­teuerung erfordert eine Schätzung der im Ver­an­la­gungszeitraum noch nicht abgerech­neten Erdgas­men­gen. Nach § 38 Abs. 1 Satz 1 Energi­eStG entste­ht die Energi­es­teuer für Erdgas dadurch, dass geliefertes oder selb­st erzeugtes Erdgas im Steuerge­bi­et zum Ver­brauch dem Leitungsnetz ent­nom­men wird, es sei denn, es schließt sich eine steuer­freie Ver­wen­dung

Weiterlesen
Kraft-Wärme-Kopplung und die Zusatzbefeuerung eines Abhitzekessels

Kraft-Wärme-Kopplung und die Zusatzbefeuerung eines Abhitzekessels

Wird in ein­er Kraft-Wärme-Kop­­plungs-Anlage auf­grund von Wartungs- und Reparat­u­rar­beit­en eine Dampf­tur­bine mit der Folge des Aus­falls der Stromerzeu­gung abgeschal­tet und die zu ihrem Betrieb erforder­liche Wärme in einem Abhitzekessel zusät­zlich erhitzt, um sie an Kun­den als Nutzwärme abzugeben, kommt eine Steuer­begün­s­ti­gung für das zur Erhitzung des Kessels ver­wen­dete Erdgas nicht

Weiterlesen