Energiesparen beim Heizen

Ener­gie­spa­ren beim Hei­zen

20 Pro­zent weni­ger Ener­gie als 2008 sol­len bis zum Jahr 2020 ver­braucht wer­den. Da ca. 35 % des Ener­gie­ver­brauchs auf den Gebäu­de­be­reich ent­fal­len, ist es sinn­voll in die­sem Bereich Maß­nah­men zur Ener­gie­ein­spa­rung ein­zu­set­zen. Mit zwei neu­en För­der­pro­gram­men soll die Ener­gie­ef­fi­zi­enz im Bereich der pri­va­ten Haus­hal­te wei­ter gestei­gert wer­den. Damit sol­len die

Lesen
Hohe Heizkosten als Mangel einer Mietwohnung

Hohe Heiz­kos­ten als Man­gel einer Miet­woh­nung

Dass eine dem ver­trags­ge­mä­ßen Zustand der Miet­sa­che ent­spre­chen­de Hei­­zungs- und Belüf­tungs­an­la­ge hohe Ener­gie­kos­ten ver­ur­sacht, ist bei der Beur­tei­lung, ob ein Man­gel der Miet­sa­che vor­liegt, nicht von Bedeu­tung, wenn die Anla­ge dem bei der Errich­tung des Gebäu­des maß­geb­li­chen tech­ni­schen Stan­dard ent­spricht und feh­ler­frei arbei­tet. Auch bei einem gewerb­li­chen Miet­ver­hält­nis lässt sich

Lesen
Heizkosten-Pauschale

Heiz­kos­ten-Pau­scha­le

Ver­ein­ba­ren die Par­tei­en ent­ge­gen § 2 HeizKV eine Betriebs­kos­ten­pau­scha­le, die auch Heiz­kos­ten erfasst, so geht die Heiz­kos­ten­ver­ord­nung die­ser Ver­ein­ba­rung von Anfang an vor und steht des­halb, wenn der Ver­mie­ter über die Heiz­kos­ten abrech­net, Nach­for­de­run­gen nicht ent­ge­gen. Der Anspruch auf Nach­zah­lung von Heiz­kos­ten folgt dann unmit­tel­bar aus § 6 Abs. 1 Satz 1 HeizKV. Der

Lesen
Heizkostenverteilung in der Wohnungseigentumsgemeinschaft

Heiz­kos­ten­ver­tei­lung in der Woh­nungs­ei­gen­tums­ge­mein­schaft

Eine Ver­ein­ba­rung der Woh­nungs­ei­gen­tü­mer, Heiz­kos­ten aus­schließ­lich nach Ver­brauch abzu­rech­nen, kann durch Mehr­heits­be­schluss geän­dert wer­den. Ob eine Ände­rung des Ver­tei­lungs­schlüs­sels für Heiz­kos­ten mit der Heiz­kos­ten­ver­ord­nung ver­ein­bar ist, bestimmt sich nach der Fas­sung der Ver­ord­nung, wel­che bei erst­ma­li­ger Gel­tung des neu­en Schlüs­sels in Kraft ist. Der Ver­tei­lungs­schlüs­sel kann durch Mehr­heits­be­schluss geän­dert wer­den.

Lesen
Heizkosten für ein denkmalgeschütztes Schloß

Heiz­kos­ten für ein denk­mal­ge­schütz­tes Schloß

Heiz- und Betriebs­kos­ten eines dem Denk­mal­schutz unter­ste­hen­den – zu eige­nen Wohn­zwe­cken genutz­ten – Schlos­ses sind steu­er­lich nicht als außer­ge­wöhn­li­che Belas­tun­gen abzugs­fä­hig, selbst wenn die regel­mä­ßi­ge Behei­zung zur Erhal­tung der his­to­ri­schen Gebäu­de­sub­stanz erfor­der­lich ist. Das Finanz­ge­richt Müns­ter konn­te bereits kei­ne steu­er­lich zu berück­sich­ti­gen­de Belas­tung des kla­gen­den Schloss­her­ren erken­nen, da mit der

Lesen