Uckermarkleitung - und das Vogelschutzgebiet

Uckermarkleitung — und das Vogelschutzgebiet

Die Verträglichkeit ein­er Höch­stspan­­nungs-Freileitung mit den Erhal­tungszie­len eines aus­gewiese­nen Vogelschutzge­bi­ets nach § 34 Abs. 1 BNatSchG muss jeden­falls dann art­spez­i­fisch unter­sucht wer­den, wenn und soweit zwis­chen den im Gebi­et geschützten Arten deut­liche Unter­schiede im konkreten Leitungsan­flu­grisiko beste­hen. Beim Bau ein­er Höch­stspan­­nungs-Freileitung kann der Rück­bau ein­er beste­hen­den Freileitung jeden­falls dann nicht

Weiterlesen
Uckermark-Höchstspannungsleitung

Uckermark-Höchstspannungsleitung

Das Bun­desver­wal­tungs­gericht in Leipzig hat in erster und let­zter Instanz den Plan­fest­stel­lungs­beschluss des Lan­desamtes für Berg­bau, Geolo­gie und Rohstoffe des Lan­des Bran­den­burg vom 17. Juli 2014 für die Errich­tung und den Betrieb der 380-kV-Freileitung Bertikow — Neuen­hagen der beige­lade­nen 50Hertz Trans­mis­sion GmbH — die sog. Uck­er­markleitung — für rechtswidrig und

Weiterlesen
Bahnstromversorgung für Schleswig-Holstein

Bahnstromversorgung für Schleswig-Holstein

Im Hin­blick auf die Bedeu­tung der Bahn­stromver­sorgung Schleswig-Hol­steins müssen von der geplanten Bahn­strom­leitung betrof­fene Grund­stück­seigen­tümer Bewirtschaf­tungser­schw­ernisse und Wertver­luste ihrer Grund­stücke hin­nehmen, soweit sie nicht entschädi­gungspflichtig sind. Hält die plan­fest­gestellte Hochspan­nungs­freileitung die gel­tenden Gren­zw­erte ein, kann auch nicht von Gesund­heits­ge­fährdun­gen durch elek­tro­mag­netis­che Felder (“Elek­tros­mog”) aus­ge­gan­gen wer­den. Mit dieser Begrün­dung hat das

Weiterlesen
Rechtsschutz gegen eine Höchstspannungsfreileitung

Rechtsschutz gegen eine Höchstspannungsfreileitung

Vor dem Bun­desver­wal­tungs­gericht in Leipzig war jet­zt die Klage gegen eine Höch­stspan­nungs­freileitung bei Krefeld über­wiegend erfol­gre­ich. Das Bun­desver­wal­tungs­gericht hat auf eine Klage der Stadt Krefeld den Plan­fest­stel­lungs­beschluss für den Neubau der 380-kV-Höch­stspan­­nungs­freileitung zwis­chen Punkt Feller­höfe und Punkt St. Tönis vom 7. Novem­ber 2012 für rechtswidrig und nicht vol­lziehbar erk­lärt. Die

Weiterlesen
Die Höchstspannungsleitung und die Immissionen durch elektromagnetische Felder

Die Höchstspannungsleitung und die Immissionen durch elektromagnetische Felder

Das Bun­desver­wal­tungs­gericht in Leipzig hat die Anträge der Stadt Quick­born und pri­vater Wohnan­lieger auf Anord­nung der auf­schieben­den Wirkung ihrer Kla­gen gegen den Plan­fest­stel­lungs­beschluss für den Neubau der 380 kV-Freileitung Hamburg/Nord — Dollern zwis­chen dem Umspan­nwerk Hamburg/Nord und der 380 kV-Freileitung Dollern-Wilster Nr. 307 vom 19. April 2013 abgelehnt. Mit dem

Weiterlesen