Höchstbetragsberechnung für Atomanlagenrückstellungen

Höchst­be­trags­be­rech­nung für Atom­an­la­gen­rück­stel­lun­gen

Bei der Ermitt­lung des Höchst­be­tra­ges der Atom­an­la­gen­rück­stel­lung nach § 30 Abs. 2 Nr. 1 Rech­VersV ist die Kern­ener­gie­schä­den betref­fen­de Sach- und Haft­pflicht­ver­si­che­rungs­sum­me für die sum­men­mä­ßig am höchs­ten ver­si­cher­te Ein­zel­an­la­ge anzu­set­zen und kei­ne Tren­nung nach den Spar­ten Scha­­dens- und Haft­pflicht­ver­si­che­rung ‑unter Berück­sich­ti­gung der dort jeweils am höchs­ten ver­si­cher­ten Anla­­ge- vor­zu­neh­men. Nach § 341h

Lesen
Der Atomausstieg ist eine zulässige politische Entscheidung

Der Atom­aus­stieg ist eine zuläs­si­ge poli­ti­sche Ent­schei­dung

Die Rege­lun­gen des Drei­zehn­ten Geset­zes zur Ände­rung des Atom­ge­set­zes vom 31.07.2011 erwei­sen sich weit­ge­hend als eine zumut­ba­re und auch die Anfor­de­run­gen des Ver­trau­ens­schut­zes und des Gleich­be­hand­lungs­ge­bots wah­ren­de Bestim­mung von Inhalt und Schran­ken des Eigen­tums. Die 13. AtG-Novel­­le ver­letzt nach dem Urteil des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts die Eigen­tums­ga­ran­tie (Art. 14 GG) jedoch inso­weit,

Lesen
Die Flugroute übers Kernkraftwerk

Die Flug­rou­te übers Kern­kraft­werk

Vor dem Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig blie­ben jetzt Kla­gen des Ver­eins Deut­sche Umwelt­hil­fe und der Gemein­de Blan­­ken­­fel­­de-Mahlow gegen die „Wan­n­­see-Flug­­rou­­ten“ erfolg­los. Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt hat zwei Urtei­le des Ober­ver­wal­tungs­ge­richts Ber­­lin-Bran­­den­­burg zu den sog. „Wan­n­­see-Flug­­rou­­ten“ bestä­tigt. Die Flug­rou­ten sind für Abflü­ge von der Nord­bahn des Flug­ha­fens Ber­lin Schö­ne­feld in Rich­tung Wes­ten vor­ge­se­hen. Sie

Lesen
Die Vollziehung der Kernbrennstoffsteueranmeldung

Die Voll­zie­hung der Kern­brenn­stoff­steu­er­an­mel­dung

Mög­li­che Ver­fas­sungs­wid­rig­keit des Kern­brenn­stoff­steu­er­ge­set­zes stoppt einst­wei­lig die Voll­zie­hung der Kern­­bren­n­­stof­f­­steu­er-Anmel­­dung. So hat das Finanz­ge­richt Ham­burg in den hier vor­lie­gen­den 27 Eil­rechts­an­trä­gen von fünf Kern­kraft­werks­be­trei­bern ent­schie­den und die Haupt­zoll­äm­ter vor­läu­fig ver­pflich­tet, ins­ge­samt über 2,2 Mrd. € Kern­brenn­stoff­steu­er zu erstat­ten. Zum 1. Janu­ar 2011 trat das Kern­brenn­stoff­steu­er­ge­setz in Kraft, mit dem der

Lesen
Fukushima und die Folgen - das Kernkraftwerk Biblis

Fuku­shi­ma und die Fol­gen – das Kern­kraft­werk Bib­lis

Der Hes­si­sche Ver­wal­tungs­ge­richts­hof in Kas­sel hat auf Kla­ge der RWE Power AG fest­ge­stellt, dass die nach den schwe­ren Unfäl­len im Kern­kraft­werk Fuku­shi­ma ergan­ge­nen Anord­nun­gen des Hes­si­schen Minis­te­ri­ums für Umwelt, Ener­gie, Land­wirt­schaft und Ver­brau­cher­schutz vom 18. März 2011, den Leis­tungs­be­trieb des Kern­kraft­werks Bib­lis vor­über­ge­hend ein­zu­stel­len (Bib­lis Block A) bzw. nicht wie­der

Lesen