Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge und das reflek­tie­ren­de Sonnenlicht

Nicht jede Blen­dung von einer Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge muss ein Nach­bar hin­neh­men. So hat das Ober­lan­des­ge­richt Düs­sel­dorf in dem hier vor­lie­gen­den Fall ent­schie­den und eine anders­lau­ten­de Ent­schei­dung des Land­ge­richts Duis­burg geän­dert. Ein Grund­stücks­ei­gen­tü­mer sah wegen des stark blen­den­den Son­nen­lichts vom Nach­bar­dach die Nut­zungs­mög­lich­kei­ten sei­nes Grund­stü­ckes ganz erheb­lich beein­träch­tigt und klag­te. In der

Lesen

Über­bau zur Ener­gie­däm­mung – und die Dul­dungs­pflicht des Nachbarn

Die Dul­dungs­pflicht nach § 16a Abs. 1 des Ber­li­ner Nach­bar­rechts­ge­setz (NachbG Bln) gilt nicht für eine die Grund­stücks­gren­ze über­schrei­ten­de Wär­me­däm­mung einer Grenz­wand, mit der der benach­bar­te Grund­stücks­ei­gen­tü­mer erst­mals die Anfor­de­run­gen der bei der Errich­tung des Gebäu­des bereits gel­ten­den Ener­gie­ein­spar­ver­ord­nung (hier: EnEV 2001) erfüllt. In die­sem Zusam­men­hang hat es der Bun­des­ge­richts­hof ausdrücklich

Lesen

Grenz­über­schrei­ten­de Wär­me­däm­mung für Neubauten

Ein Grund­stücks­ei­gen­tü­mer in Ber­lin muss nicht nach § 16a Abs. 1 NachbG Bln eine die Grund­stücks­gren­ze über­schrei­ten­de Wär­me­däm­mung einer Grenz­wand dul­den, mit der der benach­bar­te Grund­stücks­ei­gen­tü­mer erst­mals die Anfor­de­run­gen der bei der Errich­tung des Gebäu­des bereits gel­ten­den Ener­gie­ein­spar­ver­ord­nung (EnEV) erfüllt. Die Fra­ge, ob die Vor­schrift des § 16a NachbG Bln überhaupt

Lesen

Die blen­den­de Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge auf dem Nachbarhaus

Blen­dun­gen durch eine Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge auf dem Dach eines Wohn-hau­­ses sind vom Nach­barn grund­sätz­lich nur dann zu dul­den, wenn die Beein­träch­ti­gun­gen für die­sen nur unwe­sent­lich im Sin­ne von § 906 Abs. 1 BGB sind. Für eine „orts­üb­li­che Benut­zung“ im Sin­ne von § 906 Abs. 2 BGB reicht es nicht aus, dass Solar­pa­nee­le auf

Lesen