Vorläufiger Kraftwerksbetrieb mit Durchlaufkühlung

Vor­läu­fi­ger Kraft­werks­be­trieb mit Durch­lauf­küh­lung

Einem Stein­koh­le­kraft­werk ist der vor­läu­fi­ge Betrieb mit der geplan­ten Durch­lauf­küh­lung zu erlau­ben, wenn die damit ver­bun­de­nen Ein­wir­kun­gen auf das Ober­flä­chen­was­ser eines Hafens und eines Flus­ses sowie auf Fisch­ar­ten, die unter die Schutz­zie­le von Natu­­ra-2000-Gebie­­ten fal­len, nicht so gra­vie­rend sein wer­den, dass bis zur vor­aus­sicht­li­chen Ent­schei­dung über die Revi­si­on irrever­si­ble Nach­tei­le

Lesen
Die Änderung des Flächennutzungsplans

Die Ände­rung des Flä­chen­nut­zungs­plans

Die Her­aus­nah­me des Pla­nungs­ge­bie­tes für Wind­ener­gie­an­la­gen aus dem Land­schafts­schutz­ge­biet Born­hors­ter Wie­sen ist recht­lich zuläs­sig. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Olden­burg in dem hier vor­lie­gen­den Fall den Antrag des BUND gegen die von der Stadt Olden­burg erteil­te Geneh­mi­gung der Anla­gen abge­lehnt. Die Stadt Olden­burg hat­te einen Teil ihres Land­schafts­schutz­ge­bie­tes in

Lesen
Wiesenweihe

Wie­sen­wei­he

Der Schutz der Wie­sen­wei­he recht­fer­tigt die zeit­wei­se Betriebs­ein­schrän­kung einer Wind­kraft­an­la­ge. Mit die­ser Begrün­dung hat jetzt das Ver­wal­tungs­ge­richt Olden­burg einen Antrag auf Gewäh­rung vor­läu­fi­gen Rechts­schut­zes abge­lehnt, mit dem der Betrei­ber sich gegen Beschrän­kun­gen des Betriebs einer Wind­kraft­an­la­ge durch eine Ver­fü­gung des Land­krei­ses Aurich wand­te. Der Land­kreis Aurich hat dem Betrei­ber in

Lesen
Fledermaus statt Windrad – oder: Immissionsschutzrechtliche Genehmigung und Artenschutz

Fle­der­maus statt Wind­rad – oder: Immis­si­ons­schutz­recht­li­che Geneh­mi­gung und Arten­schutz

Die immis­si­ons­schutz­recht­li­che Geneh­mi­gung darf mit Blick auf den Arten­schutz nur erteilt wer­den, wenn sich das Tötungs­ri­si­ko im Sin­ne des § 42 Abs. 1 Nr. 1 BNatSchG a. F. bzw. § 44 Abs. 1 Nr. 1 BNatSchG n. F. nicht signi­fi­kant erhöht. Bei die­ser Prü­fung steht der Behör­de eine natur­schutz­fach­li­che Ein­schät­zungs­prä­go­ra­ti­ve zu. Ein in der

Lesen