Netzentgeltbefreiung - und das Umlageverfahren zur Kompensation entgangener Erlöse

Netz­ent­gelt­be­frei­ung – und das Umla­ge­ver­fah­ren zur Kom­pen­sa­ti­on ent­gan­ge­ner Erlö­se

§ 19 Abs. 2 Satz 6 und 7 Strom­NEV in der Fas­sung von Art. 7 des am 4.08.2011 in Kraft getre­te­nen Geset­zes zur Neu­re­ge­lung ener­gie­wirt­schafts­recht­li­cher Vor­schrif­ten vom 26.07.2011 sind nich­tig . § 19 Abs. 2 Satz 12 bis 15 Strom­NEV in der ab 22.08.2013 gel­ten­den Fas­sung (Satz 13 bis 16 in der seit 1.01.2014 gel­ten­den Fas­sung)

Lesen
Netzentgeltbefreiung

Netz­ent­gelt­be­frei­ung

§ 19 Abs. 2 Satz 2 Strom­NEV in der Fas­sung von Art. 7 des am 4.08.2011 in Kraft getre­te­nen Geset­zes zur Neu­re­ge­lung ener­gie­wirt­schafts­recht­li­cher Vor­schrif­ten vom 26.07.2011 ist nich­tig. Die­se Rege­lung ist, obwohl sie vom Gesetz­ge­ber erlas­sen wur­de, als Rechts­ver­ord­nung zu beur­tei­len und des­halb unein­ge­schränkt auf ihre Ver­ein­bar­keit mit höher­ran­gi­gem Recht zu über­prü­fen. Der Gesetz­ge­ber

Lesen