Uckermarkleitung - und das Vogelschutzgebiet

Ucker­mark­lei­tung – und das Vogelschutzgebiet

Die Ver­träg­lich­keit einer Höchs­t­­span­­nungs-Frei­­lei­­tung mit den Erhal­tungs­zie­len eines aus­ge­wie­se­nen Vogel­schutz­ge­biets nach § 34 Abs. 1 BNatSchG muss jeden­falls dann art­spe­zi­fisch unter­sucht wer­den, wenn und soweit zwi­schen den im Gebiet geschütz­ten Arten deut­li­che Unter­schie­de im kon­kre­ten Lei­tungs­an­flug­ri­si­ko bestehen. Beim Bau einer Höchs­t­­span­­nungs-Frei­­lei­­tung kann der Rück­bau einer bestehen­den Frei­lei­tung jeden­falls dann nicht als

Lesen
Uckermark-Höchstspannungsleitung

Ucker­mark-Höchst­span­nungs­lei­tung

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig hat in ers­ter und letz­ter Instanz den Plan­fest­stel­lungs­be­schluss des Lan­des­am­tes für Berg­bau, Geo­lo­gie und Roh­stof­fe des Lan­des Bran­den­burg vom 17. Juli 2014 für die Errich­tung und den Betrieb der 380-kV-Frei­­lei­­tung Ber­ti­kow – Neu­en­ha­gen der bei­ge­la­de­nen 50Hertz Trans­mis­si­on GmbH – die sog. Ucker­mark­lei­tung – für rechts­wid­rig und

Lesen