Preisanpassungsklauseln in Gasversorgungsverträgen mit Normsonderkunden

Preis­an­pas­sungs­klau­seln in Gas­ver­sor­gungs­ver­trä­gen mit Norm­son­der­kun­den

In All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen, die ein Ener­gie­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men in Gas­ver­sor­gungs­ver­trä­gen mit End­ver­brau­chern (Norm­son­der­kun­den) ver­wen­det, hal­ten die Klau­seln „Ändern sich die all­ge­mei­nen ver­öf­fent­lich­ten Tarif­prei­se (Haus­halt und Gewer­be) [des Ver­sor­gungs­un­ter­neh­mens], so ist [das Ver­sor­gungs­un­ter­neh­men] berech­tigt, die Ver­trags­prei­se ange­mes­sen zu ändern. Die Ände­run­gen wer­den wirk­sam mit der öffent­li­chen Bekannt­ga­be der geän­der­ten Prei­se ab dem in

Lesen
Preisänderungsklauseln in Gasversorgungsverträgen

Preis­än­de­rungs­klau­seln in Gas­ver­sor­gungs­ver­trä­gen

Klau­seln zur Gas­preis­än­de­rung in Son­der­kun­den­ver­trä­gen, die sich dar­auf beschrän­ken, das für Tarif­kun­den­ver­hält­nis­se vor­ge­se­he­ne Ände­rungs­recht des § 4 Abs. 1 und 2 AVB­GasV in Bezug zu neh­men, genü­gen nicht den Anfor­de­run­gen und sind des­halb unwirk­sam. So hat der Bun­des­ge­richts­hof in dem hier vor­lie­gen­den Fall der Ver­brau­cher­zen­tra­le Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len ent­schie­den, die von einem Gas­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men, die Rück­zah­lung

Lesen
Gaspreisüberzahlungen bei unwirksamer Preisanpassungsklausel

Gas­preis­über­zah­lun­gen bei unwirk­sa­mer Preis­an­pas­sungs­klau­sel

Auch in Anse­hung des Art. 6 Abs. 1 der Richt­li­nie 93/​13/​EWG kann eine infol­ge der Unwirk­sam­keit einer for­mu­lar­mä­ßig ver­ein­bar­ten Preis­än­de­rungs­klau­sel nach § 307 BGB ent­ste­hen­de plan­wid­ri­ge Rege­lungs­lü­cke in einem Ener­gie­ver­sor­gungs­ver­trag mit einem (Norm-)Sonderkunden im Wege der ergän­zen­den Ver­trags­aus­le­gung (§§ 157, 133 BGB) dahin­ge­hend geschlos­sen wer­den, dass der Kun­de die Unwirk­sam­keit der­je­ni­gen Preis­er­hö­hun­gen,

Lesen