Windenergie und das Landesplanungsplanungsgesetz Baden-Württemberg

Wind­ener­gie und das Lan­des­pla­nungs­pla­nungs­ge­setz Baden-Würt­tem­berg

Der baden-wür­t­­te­m­­ber­­gi­­sche Land­tag die Novel­le des Lan­des­pla­nungs­ge­set­zes beschlos­sen und damit die Wei­chen für einen kräf­ti­gen Aus­bau der Wind­kraft im Länd­le gestellt. Die Ener­gie­wen­de ist eine der größ­ten gesell­schaft­li­chen Her­aus­for­de­run­gen für die Zukunft. Mit dem neu­en Lan­des­pla­nungs­ge­setz bringt die Lan­des­re­gie­rung die Ener­gie­wen­de in Baden-Wür­t­­te­m­­berg ein ent­schei­den­den Schritt vor­an, indem sie Rah­men­be­din­gun­gen

Lesen
Windenergieanlagen in den Raumordnungsprogrammen

Wind­ener­gie­an­la­gen in den Raum­ord­nungs­pro­gram­men

Das Raum­ord­nungs­pro­gramm eines Land­krei­ses mit dem Ver­such der Kon­zen­tra­ti­on von Wind­kraft­an­la­gen an bestimm­ten Stand­or­ten ist feh­ler­haft und unwirk­sam, wenn der Land­kreis sei­ne eige­nen Pla­nungs­kri­te­ri­en nicht ein­ge­hal­ten hat. In einem jetzt vom Ver­wal­tungs­ge­richt Lüne­burg ent­schie­de­nen hat­te der Land­kreis Hei­de­kreis mit einem regio­na­len Raum­ord­nungs­pro­gramm von 2001 ver­sucht, Vor­rang­stand­or­te für die Wind­ener­gie­nut­zung fest­zu­schrei­ben.

Lesen
Höhenbegrenzung bei Windenergieanlage

Höhen­be­gren­zung bei Wind­ener­gie­an­la­ge

Außen­wirk­sa­me Höhen­be­gren­zun­gen für Wind­ener­gie­an­la­gen in Vor­rang­stand­or­ten kön­nen nicht nach § 35 Abs. 3 Satz 2,3 Bau­GB vor­ge­nom­men wer­den, da es es im ROG kei­ne Rechts­grund­la­ge hier­für gibt. So hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Sta­de ent­schie­den. Die Klä­ge­rin betreibt einen Wind­park mit fünf Wind­ener­gie­an­la­gen mit einer Höhe von jeweils bis zu 100 m. Die Gesamt­hö­hen

Lesen