Energiesteuerliche Entlastung nach Verwendung

Energiesteuerliche Entlastung nach Verwendung

Ein Energieerzeug­nis ist im Sinne der energi­es­teuer­lichen Ent­las­tungstatbestände “nach­weis­lich ver­s­teuert” nicht bere­its mit dem Entste­hen des Steuer­anspruchs, son­dern erst mit sein­er verbindlichen Konkretisierung, etwa durch Anmel­dung oder Fest­set­zung der Steuer. Eine Ent­las­tung bei der Ver­wen­dung eines nach­weis­lich ver­s­teuerten Energieerzeug­niss­es ist auch dann möglich, wenn die Ver­s­teuerung erst nach der Ver­wen­dung

Weiterlesen
Keine doppelte Energiesteuerentlastung bei Bodenstromaggregaten in Flugzeugen

Keine doppelte Energiesteuerentlastung bei Bodenstromaggregaten in Flugzeugen

Betreiber von Boden­stro­mag­gre­gat­en zur Bor­d­stromver­sorgung von Flugzeu­gen kön­nen für das Kalen­der­jahr 2004 neben der nach § 9 Abs. 1 Nr. 3 Strom­StG zu gewähren­den Steuer­be­freiung für den erzeugten Strom nicht zusät­zlich eine Vergü­tung der auf dem zur Stromerzeu­gung einge­set­zten Gasöl las­ten­den Energi­es­teuer beanspruchen. Einem unmit­tel­bar aus Art. 14 Abs. 1

Weiterlesen