Stromsteuer für Leitungsverluste?

Strom­steu­er für Lei­tungs­ver­lus­te?

Strom­steu­er ent­steht nicht für die in einem Ver­sor­gungs­netz ent­stan­de­ne Umspann- und Lei­tungs­ver­lus­te. Für strom­steu­er­recht­li­che Zwe­cke ist von einem ein­zi­gen Ver­sor­gungs­netz aus­zu­ge­hen, das nicht in ver­schie­de­ne Teil­net­ze auf­ge­spal­ten wer­den kann. Ein Ver­sor­gungs­netz liegt nicht vor, wenn ein Strom­netz aus­schließ­lich dem Eigen­ver­brauch von Eigen­erzeu­gern nach § 2 Nr. 2 Strom­StG dient. Sofern ein Ver­sor­ger

Lesen
Wechselrichter für Solarstromanlagen - und die Stromsteuerbefreiung

Wech­sel­rich­ter für Solar­strom­an­la­gen – und die Strom­steu­er­be­frei­ung

Wech­sel­rich­ter, mit denen aus sola­rer Strah­lungs­en­er­gie erzeug­ter Gleich­strom in markt­fä­hi­gen Wech­sel­strom umge­wan­delt wird, sind für die Strom­erzeu­gung erfor­der­li­che Neben- und Hilfs­an­la­gen i.S. des § 12 Abs. 1 Nr. 1 Strom­StV. Infol­ge­des­sen ist der zur Küh­lung oder zur Behei­zung sol­cher Wech­sel­rich­ter ein­ge­setz­te Strom nach § 9 Abs. 1 Nr. 2 Strom­StG von der Steu­er befreit. Nach

Lesen
Stromsteuer - und die Stromentnahme

Strom­steu­er – und die Strom­ent­nah­me

Nach § 5 Abs. 1 Satz 1 Strom­StG ent­steht die Steu­er dadurch, dass vom im Steuer­ge­biet ansäs­si­gen Ver­sor­ger geleis­te­ter Strom durch Letzt­ver­brau­cher im Steuer­ge­biet dem Ver­sor­gungs­netz ent­nom­men wird, oder dadurch, dass der Ver­sor­ger dem Ver­sor­gungs­netz Strom zum Selbst­ver­brauch ent­nimmt. Eine nähe­re Defi­ni­ti­on des Begriffs der Ent­nah­me ent­hält das Gesetz nicht. Die Strom­steu­er ist,

Lesen
Energiesteuerbegünstigung - und dDer Strom für die Konzerngesellschaften

Ener­gie­steu­er­be­güns­ti­gung – und dDer Strom für die Kon­zern­ge­sell­schaf­ten

Gemäß § 9 Abs. 3 Strom­StG a.F. unter­liegt Strom einem ermä­ßig­ten Steu­er­satz, wenn er von Unter­neh­men des Pro­du­zie­ren­den Gewer­bes oder Unter­neh­men der Land- und Forst­wirt­schaft für betrieb­li­che Zwe­cke ent­nom­men wird. Die Begüns­ti­gung setzt vor­aus, dass es sich um ein Unter­neh­men i.S. des § 2 Nr. 4 Strom­StG han­delt, das pro­du­zie­rend tätig ist und den

Lesen