Windkrafträder auf ehemaligen BVVG-Ackerland

Windkrafträder auf ehemaligen BVVG-Ackerland

Bei einem ver­bil­ligten Verkauf von land­wirtschaftlichen Flächen nach dem Aus­gle­ich­sleis­tungs­ge­setz durch die BVVG ist eine Regelung in dem Kaufver­trag unwirk­sam, wonach die BVVG von dem Erwer­ber solche Zahlun­gen abschöpfen kann, die er von dem Betreiber von Wind­kraftan­la­gen für die Ges­tat­tung von Wind­krafträdern auf den land­wirtschaftlichen Flächen erhält. In dem hier

Weiterlesen
Prokon: Gläubigerversammlung

Prokon: Gläubigerversammlung

Auf der Gläu­bigerver­samm­lung am 22. Juli 2014 in dem Insol­ven­zver­fahren über das Ver­mö­gen der PROKON Regen­er­a­tive Energien GmbH waren ins­ge­samt etwa 29.800 Gläu­biger vertreten. Die Summe der Stimm­rechte lag bei rund EUR 704,85 Mio. Nach Mit­teilung des Landgerichts Itze­hoe standen auf der Tage­sor­d­nung der Gläu­bigerver­samm­lung in den Ham­burg­er Messe­hallen unter

Weiterlesen
Förderung heimischer Windernergie

Förderung heimischer Windernergie

Die EU-Mit­glied­s­taat­en sind nicht verpflichtet, die Energieerzeu­gung aus erneuer­baren Quellen in anderen Staat­en der Union zu fördern. Mit dieser Begrün­dung erk­lärte jet­zt der Gericht­shof der Europäis­chen Union die schwedis­che Regelung zur Förderung der inländis­chen Erzeu­gung grün­er Energie als mit dem Union­srecht vere­in­bar. Die Richtlin­ie 2009/28/EG zur Förderung der Nutzung grün­er

Weiterlesen
Prokon - Insolvenz

Prokon — Insolvenz

Die PROKON Regen­er­a­tive Energien GmbH ist zahlung­sun­fähig (§ 17 InsO) und über­schuldet (§ 19 InsO). Mit dieser Begrün­dung hat das Amts­gericht Itze­hoe in dem hier vor­liegen­den Fall wegen Zahlung­sun­fähigkeit und Über­schul­dung das Insol­ven­zver­fahren über das Ver­mö­gen der PROKON Regen­er­a­tive Energien GmbH eröffnet. Nach Auf­fas­sung des Amts­gerichts Itze­hoe beste­he die Zahlung­sun­fähigkeit

Weiterlesen
Windkraftanlage - und das Kollisionsrisiko für Fledermäuse

Windkraftanlage — und das Kollisionsrisiko für Fledermäuse

Kann nicht davon aus­ge­gan­gen wer­den, dass trotz ein­er gerin­gen Größe oder Leis­tung ein­er Wind­farm auf­grund beson­der­er örtlich­er Gegeben­heit­en gemäß den in der Anlage 2 Nr. 2 zum UVPG aufge­führten Schutzkri­te­rien erhe­bliche nachteilige Umweltauswirkun­gen zu erwarten sind, ist für die Errich­tung und den Betrieb ein­er Wind­farm mit geringer Größe oder Leis­tung

Weiterlesen
Die Windenergieanlage im Außenbereich und der Vogelschutz

Die Windenergieanlage im Außenbereich und der Vogelschutz

Die bau­pla­nungsrechtliche Zuläs­sigkeit eines Vorhabens im Außen­bere­ich kann nicht abschließend bejaht wer­den, ohne dass der Arten­schutz geprüft wor­den ist. In einem jet­zt vom Bun­desver­wal­tungs­gericht entsch­iede­nen Rechtsstre­it begehrt die Klägerin die Erteilung ein­er immis­sion­ss­chutzrechtlichen Genehmi­gung für zwei Winden­ergiean­la­gen im Außen­bere­ich. Sie ver­fügt über einen Bau­vorbescheid, aus dem sich nach Auf­fas­sung des

Weiterlesen