Energie sparen mit nur 380 Kilojoule pro Idee

Ein entscheidendes Kriterium, um Nachhaltigkeit in der Produktion zu erreichen ist Resource Efficiency. Nachhaltigkeit bedeutet dementsprechend mehr aus Rohstoffen und Energie zu machen, bzw. Energie sparen.

Energie sparen mit nur 380 Kilojoule pro Idee

Das Produzieren und das nachhaltige Wirtschaften des verantwortlichen unternehmerischen Handelns ist nicht nur ein zentraler Bestandteil der CSR (Corporate Social Responsibility). Es werden große Effizienzpotenziale erschlossen, indem Energie und Rohstoffe möglichst effizient eingesetzt werden. Somit können die Beschaffungsmengen gesenkt werden und damit einhergehend auch die Kosten. Gleichbleibende oder vorzugsweise steigende Produktqualität drückt aus: weniger Produktionsausschuss bzw. off-spec Material, einfachere Reinigungs- und Aufbereitungsprozesse, weniger Abfall und Abwasser und somit auch geringere Entsorgungskosten. Solche Verbesserungen sind wichtiger Bestandteil zur Verbesserung des Umwelt- und Klimaschutzes. Dabei geht es vorwiegend um die eingesetzte Technik, die zur Nachhaltigkeit beiträgt, z.B. einfache Prozesse, kleinere oder langlebigere Komponenten und Anlagen.

Nach Yokogawa sei für Unternehmen der effiziente Einsatz der knappen und teuren Rohstoffe erfolgsentscheidend für die Unternehmen. Yokogawa bietet verschiedene Lösungen für Ressource Efficiency, bspw. spezielle Energiemanagementsoftware, die in das ganzheitliche Automatisierungssystem VigilantPlant integriert sind. Frei skalierbare Energiemanagement-Lösungen bietet beispielsweise das Plant Energy Efficiency Management (PEEM). Stützend auf den neuen durchstimmbaren Diodenlaser TDSL8000 präsentiert Yokogawa mit CombustionOne eine intelligente Brennsteuerungslösung. Diese erfüllt gleichzeitig die Anforderung gemäß Sicherheits-Integritätslevel 2.