Ener­gie spa­ren mit nur 380 Kilo­joule pro Idee

Ein ent­schei­den­des Kri­te­ri­um, um Nach­hal­tig­keit in der Pro­duk­ti­on zu errei­chen ist Resour­ce Effi­ci­en­cy. Nach­hal­tig­keit bedeu­tet dem­entspre­chend mehr aus Roh­stof­fen und Ener­gie zu machen, bzw. Ener­gie spa­ren.

Ener­gie spa­ren mit nur 380 Kilo­joule pro Idee

Das Pro­du­zie­ren und das nach­hal­ti­ge Wirt­schaf­ten des ver­ant­wort­li­chen unter­neh­me­ri­schen Han­delns ist nicht nur ein zen­tra­ler Bestand­teil der CSR (Cor­po­ra­te Social Respon­si­bi­li­ty). Es wer­den gro­ße Effi­zi­enz­po­ten­zia­le erschlos­sen, indem Ener­gie und Roh­stof­fe mög­lichst effi­zi­ent ein­ge­setzt wer­den. Somit kön­nen die Beschaf­fungs­men­gen gesenkt wer­den und damit ein­her­ge­hend auch die Kos­ten. Gleich­blei­ben­de oder vor­zugs­wei­se stei­gen­de Pro­dukt­qua­li­tät drückt aus: weni­ger Pro­duk­ti­ons­aus­schuss bzw. off-spec Mate­ri­al, ein­fa­che­re Rei­ni­gungs- und Auf­be­rei­tungs­pro­zes­se, weni­ger Abfall und Abwas­ser und somit auch gerin­ge­re Ent­sor­gungs­kos­ten. Sol­che Ver­bes­se­run­gen sind wich­ti­ger Bestand­teil zur Ver­bes­se­rung des Umwelt- und Kli­ma­schut­zes. Dabei geht es vor­wie­gend um die ein­ge­setz­te Tech­nik, die zur Nach­hal­tig­keit bei­trägt, z.B. ein­fa­che Pro­zes­se, klei­ne­re oder lang­le­bi­ge­re Kom­po­nen­ten und Anla­gen.

Nach Yoko­ga­wa sei für Unter­neh­men der effi­zi­en­te Ein­satz der knap­pen und teu­ren Roh­stof­fe erfolgs­ent­schei­dend für die Unter­neh­men. Yoko­ga­wa bie­tet ver­schie­de­ne Lösun­gen für Res­sour­ce Effi­ci­en­cy, bspw. spe­zi­el­le Ener­gie­ma­nage­ment­soft­ware, die in das ganz­heit­li­che Auto­ma­ti­sie­rungs­sys­tem Vigi­lant­Plant inte­griert sind. Frei ska­lier­ba­re Ener­gie­ma­nage­ment-Lösun­gen bie­tet bei­spiels­wei­se das Plant Ener­gy Effi­ci­en­cy Manage­ment (PEEM). Stüt­zend auf den neu­en durch­stimm­ba­ren Dioden­la­ser TDSL8000 prä­sen­tiert Yoko­ga­wa mit Com­bus­ti­o­nO­ne eine intel­li­gen­te Brenn­steue­rungs­lö­sung. Die­se erfüllt gleich­zei­tig die Anfor­de­rung gemäß Sicher­heits-Inte­gri­täts­le­vel 2.